Datenschutzerklärung gemäß Art 13 und Art 14 DSGVO

Die nachfolgende Information beschreibt, wie die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet:

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist die

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
1090 Wien
Sensengasse 1
FN 252263a HG Wien
Tel: +43 (0)5 7755 – 0
Fax: +43 (0)5 7755 – 97900
datenschutz@ffg.at
Datenschutzbeauftragter ist Mag. Felix Koch, felix.koch@ffg.at.

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Die gegenständliche Datenschutzerklärung betrifft all jene Verarbeitungen, welche mit der Nutzung der Webseite https://www.horizon-europe-community.at/ verbunden sind.
Bitte beachten Sie, dass die gegenständliche Website voraussichtlich bis 30.04.2021 online verfügbar sein wird.
Im Rahmen der elektronischen Datenverarbeitung beauftragt die FFG mitunter Auftragsverarbeiter (zB. IT – Dienstleister), die im Zuge ihrer Tätigkeiten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erlangen könnten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Diese Dienstleister wurden von der FFG zu ausreichenden technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherstellung des Schutzes Ihrer Daten verpflichtet. Diesen Dienstleistern ist die Weitergabe Ihrer Daten (außer in gesetzlich geregelten Fällen) nicht gestattet.

III. Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1. Registrierung und Anlegen eines Profils

1.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist das Anlegen eines Profils auf Grundlager der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten.
Mit diesem Profil ist es Ihnen in der Folge möglich, die Dienste der Website (z.B. Anmeldung zu Veranstaltungen, Teilnahme am Café Europe, Quiz) nutzen zu können.

1.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Folgende Daten werden im Rahmen der Profilerstellung verarbeitet:
• Vorname
• Nachname
• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• Angaben zur Organisation (Organisationstyp, Adresse)
• Interesse am Café Europe (inklusive allfälligem Erklärungstext; Angabe zur Expertise)
• Passwort

1.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Als Rechtsgrundlage ist ebenfalls das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu nennen. Das berechtigte Interesse besteht hier in Durchführung der Registrierung, um den betroffenen Personen die Nutzung der angebotenen Funktionen der Website zu ermöglichen.

1.4 Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden gespeichert bis Sie Ihr Profil löschen oder löschen lassen.
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung rechtmäßig widersprechen, werden wir Ihre Daten ebenfalls löschen.
Ihre Daten werden ansonsten bis zum 30.04.2022 gespeichert.

1.5 Empfänger von Daten
Sofern Sie angeben, dass bestimmte Daten über die Website anderen TeilnehmerInnen des Café Europe zugänglich sein sollen, können diese Daten von diesen eingesehen werden.
Auf den Einsatz allfälliger Auftragsverarbeiter wird hingewiesen.
Die Daten werden in allen übrigen Fällen von der FFG an Dritte nur dann übermittelt, wenn gesetzliche Vorschriften dies vorsehen oder Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

2. Versand zusätzlicher Informationen

2.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist das Zusenden von zusätzlichen Informationen per E-Mail zu den Profilen und den Diensten der Website (beispielweise Informationen zu den Veranstaltungen, dem Quiz, Café Europe).

2.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
• Vor- und Nachname
• E-Mail-Adresse

2.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Als Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu nennen, welches darin besteht, den registrierten NutzerInnen Informationen zu den von der Website angebotenen Diensten zukommen zu lassen und den ordentlichen Betrieb der Funktionen der Website gewährleisten zu können.

2.4 Dauer der Speicherung
Sofern Sie der Verarbeitung rechtmäßig widersprechen, werden wir Ihre Daten löschen.
Ihre Daten werden ansonsten bis zum 30.04.2022 gespeichert.

3. Anmeldung und Durchführung von Veranstaltungen

3.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist die Anmeldung zu Veranstaltungen mittels des angelegten Profils sowie die Durchführung der Veranstaltung.

3.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten:
Folgende Daten werden im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung verarbeitet:
• Name
• E-Mail-Adresse
• Sonstige Daten aus dem angelegten Profil

3.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Sofern im Vorfeld entsprechende Einwilligungen eingeholt werden, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Ebenfalls sind die berechtigten Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Verarbeitungstatbestand zu nennen. Das berechtigte Interesse besteht hier in der effizienten und zielgerichteten Abwicklung der Veranstaltung durch die FFG und ihre Kooperationspartner beziehungsweise Mitorganisatoren.

3.4 Dauer der Speicherung
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung rechtmäßig widersprechen, werden wir Ihre Daten ebenfalls löschen.
Ihre Daten werden ansonsten bis zum 30.04.2022 gespeichert.

3.5 Empfänger von Daten
Bestimmte Daten können zwecks Organisation und Abwicklung der jeweiligen Veranstaltung an Kooperationspartner der FFG beziehungsweise Mitorganisatoren der Veranstaltungen weitergeben werden.
Eine abschließende Aufzählung der Mitorganisatoren und Kooperationspartner ist an dieser Stelle leider nicht möglich. Bitte beachten Sie hierfür die konkrete Beschreibung der Veranstaltung und der involvierten Veranstaltungsorganisatoren.
Auf den Einsatz allfälliger Auftragsverarbeiter wird hingewiesen.
Ihre personenbezogenen Daten werden in allen übrigen Fällen ohne Ihre Einwilligung an keine Dritten weitergegeben.

4. Teilnahme an Café Europe

4.1 Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung ist die Offenlegung Ihrer Daten im Rahmen von Café Europe.

4.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Folgende Daten sind betroffen:
• Vorname
• Nachname
• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• Angaben zur Organisation (Organisationstyp, Adresse)
• Zusätzliche Angaben zur Teilnahme an Café Europe (allfälliger Erklärungstext; Angabe zur Expertise)

4.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Sofern im Vorfeld Einwilligungen eingeholt werden, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
In allen übrigen Fällen wird ist als Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu nennen, welches darin besteht die Vernetzungsaktion Café Europe durchzuführen und den NutzerInnnen die angebotenen Funktionalitäten der Website zur Verfügung zu stellen.

4.4 Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden jedenfalls solange gespeichert, bis Sie Ihr Profil löschen oder löschen lassen.
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung rechtmäßig widersprechen, werden wir Ihre Daten ebenfalls löschen.
Ihre Daten werden ansonsten bis zum 30.04.2022 gespeichert.

4.5 Empfänger von Daten
Die Daten werden anderen TeilnehmerInnen des Café Europes gegenüber offengelegt.
Auf den Einsatz allfälliger Auftragsverarbeiter wird hingewiesen.
Ihre personenbezogenen Daten werden in allen übrigen Fällen ohne Ihre Einwilligung an keine Dritten weitergegeben.

5. Quiz

5.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist die Durchführung eines Quiz bzw. eines Gewinnspiels, bei dem Sie als registrierte TeilnehmerIn mitmachen können.

5.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Folgende Daten sind betroffen:
• Vorname
• Nachname
• E-Mail-Adresse
• Antwort
• Postadresse (im Falle eines Gewinnes)

5.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Sofern im Vorfeld entsprechende Einwilligungen eingeholt werden, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
In allen übrigen Fällen wird ist als Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu nennen, welches darin besteht, das Quiz sowie die Übermittlung des Preises schnell und effektiv durchführen zu können.

5.4 Dauer der Speicherung
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung rechtmäßig widersprechen, werden wir Ihre Daten ebenfalls löschen.
Ihre Daten werden ansonsten bis zum 30.04.2022 gespeichert.

5.5 Empfänger der Daten
Bitte beachten Sie, dass im Falle eines Gewinnes Ihr Name und Ihre Postadresse der Post oder anderen Lieferdiensten bekanntgegeben werden muss, damit die Zustellung des Gewinnes erfolgen kann.
Auf den Einsatz allfälliger Auftragsverarbeiter wird hingewiesen.
Ihre personenbezogenen Daten werden in allen übrigen Fällen ohne Ihre Einwilligung an keine Dritten weitergegeben.

6. Feedback Funktion

6.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist die Einholung von Feedback über ein Online-Formular.

6.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Das Feedback kann grundsätzlich ohne die Angabe von personenbezogenen Daten gegeben werden.
Es ist jedoch möglich, dass Sie in den freien Textfeldern entsprechende Angaben machen können.
Ebenfalls werden diverse Metadaten bei der Abgabe des Feedbacks automatisch verarbeitet (zB. Log-Files, IP-Adresse).

6.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtgrundlage für diese Verarbeitung ist das berechtigte Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, welches darin besteht, einfach und effektiv Feedback zur Website und zu den Veranstaltungen einzuholen und unsere Services weiter zu verbessern können.

6.4 Dauer der Speicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung und Verarbeitung entfällt, vorausgesetzt, dass für die längere Aufbewahrung nicht eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

7. Nutzung von Telekommunikationssoftware zur Durchführung der Veranstaltungen

7.1 Zweck der Datenverarbeitung
Verarbeitungszweck ist die Verwendung der Videokonferenz- und Webkonferenzplattform “Zoom” zur Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend: „Online-Meetings“).

7.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Bitte beachten Sie, dass der Umfang der betroffenen Daten mitunter davon abhängt, welche Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme Videokonferenz- und Webkonferenzplattform an einem „Online-Meeting“ angeben.
Folgende personenbezogene Daten können Gegenstand der Verarbeitung sein:
NutzerInnen:
• Vorname,
• Nachname,
• Telefon (optional),
• E-Mail-Adresse,
• Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird),
• Profilbild (optional),
• Abteilung (optional)
• Text-, Audio- und Videodaten
Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren.
Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet.
Meeting-Metadaten:
• Thema,
• Beschreibung (optional),
• Teilnehmer-IP-Adressen,
• Geräte-/Hardware-Informationen
Bei Einwahl mit dem Telefon:
• Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer,
• Ländername,
• Start- und Endzeit.
Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts verarbeitet werden.
Bei Aufzeichnungen (optional):
• MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen,
• M4A-Datei aller Audioaufnahmen,
• Textdatei des Online-Meeting-Chats.

7.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Meetings für die Erfüllung eines Vertrags notwendig sind, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Antrag der betroffenen Person erfolgen.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht hier in der der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ durch den Verantwortlichen.
Sollten Aufzeichnungen im Rahmen des Meetings gemacht werden, wird vorher die Einwilligung der Betroffenen nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt.

7.4 Dauer der Speicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung und Verarbeitung entfällt, vorausgesetzt, dass für die längere Aufbewahrung nicht eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

7.5 Empfänger von Daten
Im Rahmen der Online Meetings werden bestimmte Daten auch anderen TeilnehmerInnen der Online-Meetings gegenüber offengelegt (zB. angegebener Name, Video-, Ton- und Textdaten).
Zur Durchführung der Online Meetings setzen wir den IT-Dienstleister Zoom Video Communications, Inc. als Auftragsverarbeiter ein, der nach unserem Auftrag und nach unseren Weisungen unter Umständen auch Zugriff auf bestimmte Daten hat, um die notwendigen Dienstleistungen zu erbringen.
Zoom Video Communications, Inc. hat ihren Sitz in den Vereinigten Staaten. Mit der Zoom Video Communications Inc. wurde eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO inklusive der aktuellen Standardvertragsklauseln im Sinne der Richtlinie 95/46/EG geschlossen.
Es werden die wesentlichen Verarbeitungen (insbesondere Audio-, Video- und Textdaten) über ein betriebsinternes Rechenzentrum der FFG in Österreich geschützt verarbeitet. Lediglich zum Verbindungsaufbau werden (technische) Daten über das Zoom Netzwerk über ein europäisches Rechenzentrum verarbeitet.
Der FFG ist die Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen rund um das Schrems II – Urteil des EuGHs bekannt, da das Urteil sämtliche IT-Dienstleister mit Sitz im Nicht-EU-Ausland trifft.
In Hinblick auf die Nutzung von Zoom ist diesbezüglich anzumerken, dass durch den Betrieb eines betriebsinternen Rechenzentrums sowie internen Vorgabe aus Sicht der FFG die geforderten zusätzlichen Maßnahmen im Sinne des Schrems II Urteils getroffen wurden.

8. Analyse der Nutzung der Website

8.1 Zweck der Datenverarbeitung:
Um die Nutzung unserer Website statistisch auswerten zu können, verwenden wir das Open-Source Programm AWStats.
Nähere Informationen über das Programm erhalten Sie unter https://www.awstats.org.

8.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten:
AWStats wertet Logdateien aus, die unser Webserver auf Basis von Besucheranfragen erstellen, welche auch IP-Adressen enthalten könnten.
Die IP-Adressen werden beim Import in AWStats anonymisiert.
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

8.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, welches darin besteht, die Nutzung der Website statistisch auswerten zu können.

8.4 Dauer der Speicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung und Verarbeitung entfällt, vorausgesetzt, dass für die längere Aufbewahrung nicht eine gesetzliche Verpflichtung besteht

9. Anmerkung zur Einbettung von YouTube-Videos:

Die Website enthält Links bzw. Verknüpfungen zu dem Angebot von YouTube.

Generell gilt, dass wir für die Inhalte von Internetseiten, auf die verlinkt wird, grundsätzlich nicht verantwortlich sind. Für den Fall, dass Sie einem Link auf YouTube folgen, weisen wir aber darauf hin, dass YouTube die Daten ihrer Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend ihrer eigenen Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt.

Wir binden auf einigen unserer Internetseiten auch bei YouTube gespeicherte Videos unmittelbar ein. Bei dieser Einbindung werden in Teilbereichen eines Browserfensters Inhalte der YouTube Internetseite abgebildet. Die YouTube-Videos werden jedoch erst durch gesondertes Anklicken abgerufen. Wenn Sie eine (Unter-)Seite unseres Internetangebots aufrufen, auf der YouTube-Videos in dieser Form eingebunden sind, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Diese Verbindung wird grundsätzlich erst durch explizites Bestätigen des Play-Buttons ausgelöst.

Die Einbindung von YouTube-Inhalten erfolgt nur im “erweiterten Datenschutzmodus”. Diesen stellt YouTube selbst bereit und sichert damit zu, dass YouTube zunächst keine Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Beim Aufruf der betreffenden Seiten werden allerdings die IP-Adresse sowie andere (technische) Daten übertragen und so insbesondere mitgeteilt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Diese Information lässt sich jedoch nicht Ihrer Person zuordnen, sofern Sie sich nicht vor dem Aufruf bei YouTube oder einem anderen Google-Dienst (z. B. Google+) angemeldet haben bzw. dauerhaft angemeldet sind.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Soweit die FFG für den Verbindungsaufbau zu YouTube datenschutzrechtlich verantwortlich ist (etwa zur Übermittlung der technisch erforderlichen Daten), ist als Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu nennen. Das berechtigte Interesse besteht hier im Interesse des Verantwortlichen, bestimmte Inhalte den NutzerInnen über die Plattform YouTube zur Verfügung zu stellen.

IV. Rechte der betroffenen Person

1. Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht auf Auskunft über alle Daten zu Ihrer Person verbunden mit ergänzenden Informationen wie über deren Verarbeitungszwecke und Empfänger, die Kriterien für die Festlegung der Aufbewahrungsdauer, das Bestehen Ihres Rechts auf Löschung und Berichtigung, auf Einschränkung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, Informationen über die Herkunft der Daten und allfällige Informationen über automatisierte Entscheidungsfindung samt involvierter Logik.

2. Recht auf Richtigstellung und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können die Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger oder unvollständiger Daten verlangen.
Sie haben das Recht in bestimmten Fällen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu beantragen. Eine Einschränkung hat zur Folge, dass Ihre Daten weiter gespeichert werden aber von uns keine sonstigen Verarbeitungsschritte hinsichtlich Ihrer Daten gesetzt werden.

3. Recht auf Datenübertragbarkeit
Weiters haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Auf Ihren Antrag werden, sofern dies technisch machbar ist, Ihre Daten auch direkt an andere Anbieter übermittelt.

4. Recht auf Löschung
Sie haben das Recht auf Löschung von Daten unter bestimmten Umständen, etwa, wenn diese nicht gemäß den Datenschutzanforderungen verarbeitet werden.

5. Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art 6 Abs. 1 lit e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7. Aufsichtsbehörde
Ungeachtet der Möglichkeit einer Klage beim Landesgericht nach § 29 Abs. 2 Datenschutzgesetz und etwaiger anderer Rechtsbehelfe besteht das Recht auf Beschwerde bei der nationalen Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten angenommen wird.

In Österreich ist die Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at/) die nationale Aufsichtsbehörde.

V. Kontakt

Bitte wenden Sie sich in den erwähnten Angelegenheiten, insbesondere hinsichtlich der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte, sowie für allfällige weitere Fragen an folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@ffg.at